Kreuzigungsszene auf dem Isenheimer Altar

Kreuzigungsszene auf dem Isenheimer Altar
Matthias Grünewald schuf im 16. Jahrhundert den Isenheimer Altar für das Antoniterkloster Isenheim. Die Kreuzigung Jesu ist darauf sehr drastisch dargestellt. Auch andere Bilder des Wandelaltars stellen Leid und Krankheit sehr realistisch und eindringlich dar. So zum Beispiel ein Bild eines am Antoniusfeuer leidenden Kranken. Die sehr schmerzhafte und oft tödliche Kriebelkrankheit wird durch eine Pilzkrankheit des Getreides hervorgerufen, dem Mutterkornpilz, den man an schwarzen Auswüchsen an den Roggenähren erkennen kann. Die Vergiftung verschlechtert die Durchblutung, lässt in schweren Fällen Gliedmaßen absterben und führt sogar zum Tod.



 Bildergalerie, Tod und Töten
 Bildergalerie