Falls hier innerhalb von 10 Sekunden kein bewegtes Bild angezeigt wird,
versuchen Sie bitte einen Klick auf  Reset!

Wasser auf dem Mond

Neueste wissenschaftliche Sensation!
Wie das Bild links beweist:
Es gibt doch Wasser auf dem Mond!
In dem kleinen Teich züchtet der Mann im Mond
die allseits beliebten Mondkarpfen,
eine willkommene Abwechslung in seinem Speiseplan
zu den Gerichten aus dem Fleisch der Mondkälber.


Die Erde über dem Mondhorizont
Die Erde geht am Mondhorizont auf
Wohl eines der bekanntesten Bilder der NASA. Es wurde von den Astronauten von Apollo 8 aufgenommen, als sie in ihrem Orbit um den Mond von der Rückseite zurückkehrten. Der Mondhorizont ist in diesem Moment ca. 780 km vom Raumschiff entfernt. Vom linken zum rechten Rand sieht man ca. 175 km des Mondes. Die Entfernung zur Erde beträgt ca. 380 000 km.

Diese Bilder verleiten übrigens zu falschen Vorstellungen:
Die Erde geht hier nur deshalb über dem Mondhorizont auf, weil das Bild vom Apollo-Raumschiff aus gemacht wurde, als es den Mond umkreiste.

Steht man dagegen auf der Mondoberfläche, geht die Erde eben nicht auf oder unter,

da die Vorderseite des Mondes ja immer der Erde zugewandt ist. Unser Heimatplanet steht also im Lauf des Tages immer am gleichen Punkt am Himmel. Nur der Sternenhintergrund hinter der Erde vollführt im Lauf eines Monats eine volle Umdrehung. Auf dem Bild erscheint der Himmel auf dem Mond schwarz, da unserem Trabanten die Atmosphäre fehlt, die auf der Erde durch Lichtbrechung den blauen Himmel erzeugt. Die Sterne sind auf den Bildern nicht zu sehen, da die Erde sehr hell leuchtet. Würde man das Foto so belichten, dass man die Sterne sehen kann, würden die Mondoberfläche und die Erde überbelichtet.
Aufgang der Erde am Mondhorizont
Fotos: NASA
Musik: Mondscheinsonate von Ludwig van Beethoven


 Astronomisches und Astrologisches über den Mond
 Unser Sonnensystem  maßstabsgetreu!!!
 Allgemeine Bildergalerie