Murphy's Gesetze

Diese Seite soll Ihnen helfen,
wenn es Ihnen manchmal so ergeht:
Pech

Der Amerikaner Edsel Murphy entdeckte und formulierte als Erster die
«Gesetzmäßigkeit des stetigen Ärgernisses»

If anything can go wrong, it will!
(Falls etwas schiefgehen kann, dann wird es auch schiefgehen!)

Anstoß zu seiner philosophischen Denktätigkeit war die ihm unbequeme Mitteilung seiner Braut, daß ein Thronfolger für die Familie zu erwarten wäre.

Zur Erläuterung dieses universalen Gesetzes werden im Folgenden einige Anwendungsbeispiele angeboten:
Merkwürdigerweise steht ausgerechnet sein Namensvetter für genau das Gegenteil, nämlich für die positiven Wirkungen des Unterbewusstseins und für positives Denken:  Joseph Murphy Was er 1962 schrieb wird heute wieder sehr erfolgreich in dem Buch The Secret von  Rhonda Byrne aufgegriffen.

Allgemeine Gesetzmäßigkeiten

Sie beruhen auf folgenden, tagtäglich zu beobachtenden Erfahrungen:

1. Wenn etwas schiefgehen kann, dann geht es schief (Hauptregel).

2. Wenn etwas auf verschiedene Arten schiefgehen kann, dann geht es immer auf die Art schief, die am meisten Schaden anrichtet.

3. Hat man alle Möglichkeiten ausgeschlossen, auf die etwas schiefgehen kann, eröffnet sich sofort eine neue Möglichkeit.

4. Die Wahrscheinlichkeit, daß ein bestimmtes Ereignis eintritt, ist umgekehrt proportional zu seiner Erwünschtheit.

5. Nichts ist so leicht wie es aussieht.

6. Alles dauert länger als man denkt.

7. Für die Freizeit kehrt sich 6. um

8. OH Eine Abkürzung ist die weiteste Entfernung zwischen zwei Punkten.

9. Jede Lösung eröffnet neue Probleme

10. Früher oder später wird die schlimmstmögliche Verkettung von Umständen eintreten

11. "Früher" tritt in dem Fall meist sofort ein, so daß "später" fast auszuschließen ist.

12. Wenn alles auf einmal schiefgeht, und man freut sich, daß man sich nur einmal ärgern muß, stellt man immer fest, daß es noch nicht alles war.

13. Alles Einfache ist schwierig, alles Schwierige unmöglich.

14. Murphy's Gesetz hat Priorität vor allen Naturgesetzen.

15. OH  Freunde kommen und gehen, aber Feinde sammeln sich an.

16. OH  Wenn du denkst, du hast vier Asse und es kann nichts passieren, hat der andere eine Smith & Wesson.

17. OH  Alles Gute im Leben ist entweder illegal, unmoralisch oder macht dick.

18. Ro  Die Zeiten sind verschieden: An manchen Tagen verliert man, an manchen Tagen gewinnen die anderen.

Murphy's Computergesetze

§ 1
Software, die problemlos läuft, ist immer veraltet.

§ 2
Software, die idiotensicher ist, wird meist auch von solchen bedient.

§ 3
Selbst in den ausführlichsten Bedienungsanleitungen ist immer das aktuelle Problem nicht beschrieben.

§ 4
Die Zahl der Fehler in einem Programm ist immer unendlich, deshalb hat es gar keinen Sinn welche zu entfernen.

§ 5
Die Zahl der Fehler in einem Betriebssystem ist größer als unendlich.

Murphy's Schulgesetze

§ 1
Hat man etwas tagelang gelernt und sicher im Gedächtnis verankert, ist es plötzlich spurlos verschwunden wenn man vom Lehrer aufgerufen wird.

§ 2
Bessert man bei einem Diktat ein offensichtlich falsch geschriebenes Wort aus, war immer die erste Schreibweise richtig.

§ 3
Eine Füllerpatrone wird immer dann leer, wenn man beim längsten Satz eines Diktates am weitesten im Rückstand ist.

§ 4
Sucht man etwas in einem Buch, Lexikon oder Ordner, findet man es auf der letzten Seite, wenn man vorne anfängt zu suchen, und auf der ersten Seite, wenn man schlauerweise hinten anfängt.

§ 5
Aufgaben, die so einfach sind, daß man sie gar nicht falsch machen kann, und die man trotzdem nochmal überprüft hat, sind am Ende doch falsch.

§ 6
In jeder beliebigen Berechnung ist immer diejenige Zahl die Ursache von Fehlern, die am offensichtlichsten richtig war.

§ 7
In Rechenergebnissen sitzen Kommas immer an der falschen Stelle, Einheiten sind immer falsch, deshalb sollte man beides lieber weglassen.

§ 8
Je wichtiger ein Teil einer Berechnung ist, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, daß man es vergißt.

§ 9
Jeder Fehler der sich in eine Berechnung einschleichen kann wird dies mit Sicherheit tun, und zwar immer genau so, daß man völlig von vorn beginnen muß.

§ 10
Ein in Handarbeit oder Werken auf das richtige Maß abgeschnittenes Teil erweist sich immer als zu kurz. (Wohl dem, der eine Schere mit Rückwärtsgang besitzt!)

§ 11
Fällt ein Teil auf den Boden, ist es meistens das zerbrechlichste, das man besitzt. Falls es ausnahmsweise nicht zerbricht, rollt es zumindest in den hintersten, unzugänglichsten Winkel des Raumes (diese Gesetzmäßigkeit ist auch als Selektive Gravitation bekannt).

§ 12
Ein Utensil, das man mal zuhause läßt, weil man es schon zigmal umsonst mitgeschleppt hat und weil man es sowieso nie braucht, wird immer exakt an diesem Tag dringend benötigt.

§ 13
Findet man seinen Füller trotz sorgfältiger Suche weder auf dem Arbeitstisch noch sonstwo im Raum, hat man ihn bestimmt in der Hand. Ist eine Brille unauffindbar, hat man sie auf der Nase.

§ 14
Tropft Tinte aus dem Füller oder Marmelade aus dem Pausenbrot, landet diese immer auf dem wichtigsten Schriftstück, das keinesfalls verschmutzt werden darf.

§ 15
Ausgerechnet wenn man im Traum seine Prinzessin (seinen Prinzen) küßt, brüllt der Lehrer so laut, daß man aufwacht.

§ 16
Schneebälle auf dem Schulhof landen immer im Auge eines unbeteiligten Mitschülers, auch wenn man noch so sorgfältig auf die Nase eines Lehrers gezielt hat.

Haushalt, Einkauf, Verkehr, Urlaub

§ 1
Die Wahrscheinlichkeit, daß etwas runterfällt ist proportional zu seiner Zerbrechlichkeit.

§ 2
Da die Wahrscheinlichkeit ebenfalls proportional zu seinem Wert ist, ergibt sich eine exponentielle Steigerung der Wahrscheinlichkeit bei zerbrechlichen wertvollen Dingen.

§ 3
Auch wenn du dir hundertprozentig sicher bist, daß du die Seite des Brotes bestrichen hast, die beim runterfallen oben zu liegen kommt, hast du wieder die falsche erwischt.

§ 4
Schmutzige Wäsche findet man immer erst nach Betätigen des Einschalters an der Waschmaschine.

§ 5
Socken sind nicht gesellig und treten meist einzeln auf.

§ 6
Kleidungsstücke, die etwas zu knapp sitzen, laufen bei der ersten Wäsche ein, sind sie jedoch zu groß, leiern sie beim Waschen aus.

§ 7
Im Supermarkt kommt die andere Warteschlange immer schneller voran.

§ 8
Es fängt immer dann an zu regnen wenn man gerade die Fenster geputzt oder die Wäsche rausgehängt hat.

§ 9
Was man ausgepackt hat, passt nie mehr in die passende Verpackung.

§ 10 OH
Nachdem du etwas gekauft hast, wird es danach immer woanders billiger angeboten.

§ 11 EB
Beim Wochenendeinkauf vergisst man immer die Ware, die man am dringendsten benötigt.

§ 12 OH
Um einen Kredit zu bekommen, mußt du erst nachweisen, daß du ihn nicht brauchst.

§ 13 OH
Jeder hat eine Strategie, um reich zu werden, die nicht funktioniert.

§ 14 EB
Der Bus hat immer dann Verspätung, wenn man zu viel früh an der Haltestelle ist. Kommt man jedoch zu spät, ist das Verkehrsmittel immer pünktlich.

§ 15 EB
Die beste Methode, im Urlaub schönes Wetter zu garantieren ist, viele warme Sachen einzupacken und das Badezeug daheimzulassen. Leider kennt Petrus den Trick schon!

§ 16 EB
Daraus folgt: Das dauerhafte Urlaubs-Tiefdruckgebiet kommt immer, ganz gleich was man einpackt.

Murphy's Elektronik-Gesetze

§ 1
Eine todsichere, einfache Schaltung funktioniert nie.

§ 2
Ein seit Wochen funktionierendes und getestetes Gerät versagt plötzlich, wenn es dem Chef vorgeführt werden soll. (auch als Vorführeffekt bekannt).

§ 3
Verstärkerschaltungen schwingen immer, Oszillatoren nie.

§ 4
Ein auf die richtige Länge abgeschnittener Draht erweist sich immer als zu kurz.

§ 5
Ein durch eine ultraflinke Sicherung geschützter Transistor schützt die Sicherung, indem er noch flinker kaputtgeht.

§ 6
Ein Werkzeug das versehentlich in ein Gerät fällt, landet unweigerlich an der Stelle, wo es den größten Schaden anrichten kann. (auch als Selektive Gravitation bekannt).

§ 7
Wenn man in einem Gerät mit Aussetzfehler ein offensichtlich defektes Bauteil ersetzt und das Gerät wochenlang getestet hat, so tritt der Fehler immer dann wieder auf, sobald das Gerät wieder im Einsatz ist.

§ 8
Wenn ein Gerät nach einer Reparatur wieder komplett zusammengesetzt ist, findet man immer noch übrige Bauteile auf der Werkbank. Bleibt ausnahmsweise kein Teil übrig, funktioniert das Gerät nicht.

§ 9
Die Wahrscheinlichkeit, daß ein Teil in einer Zeichnung oder in einer Konstruktion vergessen wird ist direkt proportional zu seiner Wichtigkeit.

§ 10
Je harmloser eine technische Änderung erscheint, desto weittragender sind ihre tatsächlichen Folgen.

§ 11
Läßt man ein Teil fallen, ist es meistens das zerbrechlichste. Falls nicht, rollt es zumindest in den hintersten, unzugänglichsten Winkel des Raumes.

§ 12
Austauschteile sind in der Praxis nie austauschbar.

§ 13
Benötigt man für eine Arbeit n Bauteile, dann sind immer n - 1 auf Lager.

§ 14
Je dringender man ein Bauelement braucht, desto schwieriger läßt es sich beschaffen.

§ 15
Bauteile, die keinesfalls falsch eingebaut werden dürfen, und die auch gar nicht falsch eingebaut werden können, sind es am Schluß doch.

§ 16
Jeder Fehler der sich in eine Berechnung einschleichen kann wird dies mit Sicherheit tun, und zwar immer genau so, daß man völlig von vorn beginnen muß.

§ 17
In jeder beliebigen Berechnung ist immer diejenige Zahl die Ursache von Fehlern, die am offensichtlichsten richtig war.

§ 18
Wird ein unbedeutendes Papier im Reißwolf vernichtet, ist es immer das wichtigste Dokument im ganzen Raum, von dem es keine Kopie gibt.

§ 19
Ein Hinweis, den man in einer Dokumentation sucht, findet man auf der letzten Seite, wenn man vorne anfängt zu suchen, und auf der ersten Seite, wenn man schlauerweise hinten anfängt.

§ 20 OH
Wenn etwas gut funktioniert, sammelt es nur Energie für den Worst Case.
EB Eva Behrens     OH Oliver Hirsch     Ro Ronny     Rest: Erwin Purucker / Volksgut

Gute Ratschläge:

Wenn's schlimm kommt, empfehle ich das Motto:
Worry

Wenn's noch schlimmer kommt, denk dran:
Niemals aufgeben!

...im Übrigen solltest du lieber heute lachen, denn morgen wird's noch viel schlimmer!

...und solltest du dich mal wundern, daß es dir heute so gut geht - mach dir nichts draus, das geht vorbei.

Warum beschreibt Murphy das Leben so positiv? Na klar, weil er Optimist war!

Siehst du schon Licht am Ende des Tunnels? Keine Angst, es ist nur der entgegenkommende Zug!

Eigene Erfahrungen:

...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:
"Lächle und sei froh, es hätte schlimmer kommen können!"
...und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer!
Die Sammlung wird noch erweitert! Wenn Ihnen was passendes einfällt, schicken Sie mir doch mal eine Mail!



Abteilungen:
 Humor und Mundart
 Satire
 Comics, Cartoons
 Anekdoten
 Witze und Sprüche
 Karikaturen
 Humor
  Der Shop meiner Tochter:
 Humor und Mundart
 Anekdoten
 Karikaturen
 Satire
 Sprüche und Witze
 Fußball-Humor





Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten

Geheimnisvolles aus Geschichte und Gegenwart
Die Sonnenaktivität und ihr Einfluss auf unser Klima Schwarze Löcher am CERN in Genf? Historisches Uranbergwerk bei Weißenstadt im Fichtelgebirge
Klimawandel und Globale Erwärmung Nuklearer Abfall und Atomkraftwerke Alte Bergwerksstollen bei Fichtelberg im Fichtelgebirge
Der Mond in Astronomie und Astrologie Bevölkerungswachstum und Überbevölkerung Historisches Bergwerk in Schwarzenbach (Saale)
Wassermann-Zeitalter, New Age, Frühlingssternbilder Frühlingssternzeichen in Ägypten Die Kontinentale Tiefbohrung in der Oberpfalz
UFOs, Spinnerei oder Realität? Hexen Teufel Feng Shui, Lehre des gesunden Wohlbefindens Das Tunguska-Ereignis, eine Explosion 1908 in Sibirien
Maria Magdalena, die Frau von Jesus Christus? Die stigmatisierte Resl von Konnersreuth Die Erde "eiert" um die Sonne Kometen, Asteroiden
Der Neandertaler, unser Vorfahr? Leonardo da Vinci Pharao Tutanchamun, Leben und Grab Anti-Gravitation = Ausschaltung der Schwerkraft
Glaube, Religion und Gott (mein Weltbild) Fantasy-Roman meiner Tochter Labyrinthe Energieerzeugung durch Perpetuum mobile

Optische Täuschungen Home Optische Täuschungen, Visuelle Illusionen und Kuriositäten Ägypten Israel, Palästina Fotos und Informationen, Reiseberichte, Bildergalerie
Naturfotos Unser Sonnensystem Geheimnisvolles Historisches Griechenland Toskana, Vesuv, Riviera
Bildergalerie Der Herr der Ringe Pharao Tutanchamun Die Kelten Kalifornien Cote d'Azur
Unterhaltsamer Unsinn Die Innerdeutsche Grenze Deutschland Spanien Portugal
Bücher - Autoren - DVDs - Musik Fotos-Reiseberichte.de Oberfranken Tschechien Sri Lanka, Indien
Über mich Impressum / Kontakt Marktleuthen Fichtelgebirge Monaco Gibraltar