Naturfotos und Videos
aus dem Fichtelgebirge

Vögel - Amseln

Bilder und
Informationen


Die Amseln (Turdus merula) heißen auch Schwarzdrosseln und gelten als allgegenwärtige Allerweltsvögel und Gartenvögel. Wenn ich mit meiner Katze in den Garten komme, schimpfen sie in ihrer typischen Art. Nach ein paar Minuten haben sie sich daran gewöhnt und geben wieder Ruhe. Schon ein paar Tage hörte ich sie im Gebüsch ständig glucksen. Ich nehme an, dass frisch ausgeflogene Junge in den Sträuchern saßen, welche die Amselmutter mit ihrem Glucksen lockt, wie eine Hühner-Glucke ihre Jungen.

Glucksendes Amselweibchen:


Eines Tages jedoch hörte das Geschimpfe nicht auf, stundenlang! Die Amseln flogen sogar Scheinangriffe gegen die Katze. Da ich im Garten gerne meine Ruhe haben wollte, versuchte ich, die Katze zu "überreden", sich einen anderen Platz zu suchen, was nur wenige Minuten Ruhe brachte. Sie war der Meinung, bei mir ist es am schönsten. Und schon ging das Theater wieder los...

Schimpfende Amsel:

Des Rätsels Lösung fand ich am Abend:
Meine Katze hatte mir ein Geschenk vor die Tür gelegt, die junge Amsel!

Vogelfreunde schimpfen gerne über die vielen Hauskatzen, die bei uns gehalten werden. Man muss sich jedoch eines verdeutlichen: Ein Vogelpaar darf in seinem Leben zahlenmäßig nur wiederum ein Paar hervorbringen, das sich selbst fortpflanzt. Mehr würde schnell zu einer Massenvermehrung führen! Alle anderen Jungen müssen als Futter für Raubtiere herhalten oder verhungern, bevor sie selbst Junge aufziehen können, so hart das klingt.
Junge Amsel als Opfer einer Hauskatze

Weiße Amseln

Normalerweise sind die Amselmännchen schwarz und die Weibchen grau-braun und etwas gesprenkelt. Ab und zu sieht man Amseln, die teilweise weiß sind. Es handelt sich um eine Mutation, die man Leuzismus nennt. Den Tieren fehlt es an Melanin. Albinos sieht man selten, ich habe noch keine Albino-Amsel gesehen. Im Unterschied zu den leuzistischen Tieren, die normal gefärbte Augen haben, sind bei Albinos die Augen hellrot. Entweder das kommt bei Amseln nicht vor, oder solche Tiere haben keine Überlebenschencen.
Weiße Amsel

So kennen wir Amseln: Vom Dachfirst oder einem Baum erfreuen sie uns mit ihrem flötenden Gesang, den nur das Männchen vorträgt. Das Gefieder des Amselmännchen ist normalerweise tiefschwarz, der Schnabel und der Augenring auffällig gelb bis orange. Als Kulturfolger zeigen die Vögel beim Nestbau größte Fantasie und platzieren die Brut an ungewöhnlichen Orten. Früher waren sie Waldvögel, haute kennen wir sie (auch) als Gartenvögel.
Amselgesang vom Dachfirst Amselmännchen Amselnest








Bücher
Abteilungen zum Thema
 Eulen
 Vögel
 Natur, Umwelt
 Zoologie
 Biologie
 Botanik
  Der Shop meiner Tochter
 Vögel für Kinder und Jugendliche
 Nistkästen, Nisthöhlen
 Futterhäuschen
 Bestimmungsbücher Vögel
 Geschenkbücher Natur
 Kinderbücher Natur






  Naturfotos Home  Fichtelgebirge Home Störche
 Fledermäuse Biber Igel Möwen
 Schmetterlinge, Raupen Bäume Naturfotos von Heinz Spath Kormorane
 Spinnen Siebenstern Sperlingskauz Schwalben
 Zecken Insekten Schleimpilze 



Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten