Urlaub in München und Umgebung

Beim Stichwort Urlaub denken doch irgendwie die meisten von uns an Fernreisen. Doch auch die Reiseziele innerhalb Deutschlands sollten bei der Urlaubsplanung nicht außer Acht gelassen werden. Gerade, wenn nur ein verlängertes Wochenende zur Verfügung steht, gibt es jede Menge sehenswerter deutscher Städte und Regionen. Ein Beispiel dafür: München

Anreise und Unterkunft

München als drittgrößte Stadt Deutschlands und bayerische Landeshauptstadt ist verkehrstechnisch hervorragend angebunden. Neben der Anreise mit dem eigenen Auto sind daher vor allem die Anreise mit der Bahn, dem Flugzeug oder neuerdings auch dem Fernreisebus – je nach Entfernung – beliebte Optionen. Allerdings müssen Flugreisende beachten, dass der Flughafen München gut 45 Minuten Fahrtzeit mit der S-Bahn von der Innenstadt entfernt liegt. Auch bezüglich der Unterkünfte haben München-Touristen die freie Auswahl. Jugendherbergen, Pensionen und Hotels in allen Preisklassen sind die gängigen Optionen. Die Wahl eines geeigneten Hotels hängt auch von den Plänen während des Aufenthalts in der Stadt ab. Wer sich erholen will und Serviceleistungen zu schätzen weiß, kann sich in eines der Wellness-Hotels der Stadt einbuchen, ansonsten stehen zahlreiche Innenstadt-Hotels für verschiedene Ansprüche zur Verfügung.

Die Stadt

Altes Rathaus in München In München selbst gibt es unzählige Highlights für Touristen – für jede Wetterlage. Bei schönem Wetter bietet sich beispielsweise ein Besuch im englischen Garten an, einer der größten Parkanlagen der Welt. Hier kann man den chinesischen Turm besichtigen, sich vom Trubel der Großstadt erholen oder den Surfern auf der berühmten Eisbach-Welle zusehen. Der Olympiapark ist ebenfalls ein perfektes Ziel an schönen Tagen und vom Olympiaturm auch erhält man gleich einen umfassenden Panoramablick über die Stadt. Ansonsten führt kein Weg am Marienplatz vorbei, dem zentralen Platz in der Münchener Innenstadt schlechthin. Auch hier gibt es einen tollen Ausblick zu genießen: Vom Turm des Alten Peters aus. Wer gerade kein Glück mit dem Wetter hat, muss in München keine schlechte Laune bekommen. Kunst und Kultur gibt es in den drei Pinakotheken, in denen man getrost mehrere Tage verbringen kann und ein Erlebnis für die ganze Familie und längst nicht nur für technisch interessierte Reisende, ist ein Besuch im Deutschen Museum.

München kulinarisch

Bayerische Kulinaria sind ja nicht nur deutschlandweit, sondern international berühmt und auch München lädt zu einer kulinarischen Entdeckungsreise ein. Wer in der wärmeren Jahreszeit nach München kommt, der darf einen Besuch im Biergarten nicht verpassen. Neben dem obligatorischen Bier kann dort meist auch etwas zu Essen bestellt werden – von Obatzter über den bayerischen Wurstsalat bis hin zu einer kompletten zünftigen Brotzeit reicht dort meist das Speisenangebot. Wer ein Wirtshaus aufsucht, kann sich auch einmal an einer Schweinshaxe probieren oder vormittags (!) an einem Weißwurstfrühstück teilnehmen.

Ausflüge in die Umgebung

Wer genug hat von der Großstadt, der kann von München aus auch wunderbar Tagesausflüge in das bayerische Umland unternehmen. Viele Urlauber führt der Weg dabei in die Alpen, die mit dem Auto oder mit der Bahn gerade einmal etwa eine Stunde Fahrtzeit entfernt liegen. Wem Bergwandern zu anstrengend ist, kann an einigen Bergen auch die Gondel nutzen und oben einen Panoramaspaziergang unternehmen. Auch auf die Zugspitze fährt übrigens eine Gondel; die ist allerdings, wie man sich vorstellen kann, nicht gerade günstig. Eine Berg- und Talfahrt kostet derzeit für Erwachsene stolze 51 Euro (Stand März 2014). Eine Alternative zu den Bergen sind die bayerischen Seen. Im Münchener Umland befinden sich der Starnberger See, der Ammersee und der Chiemsee. Einen Ausflug an den Ammersee kann man mit einem Besuch im auf einem Berg gelegenen Koster Andechs verbinden. Außerdem bietet sich ein Tagesausflug zum legendären Schloss Neuschwanstein an, das ebenfalls von München aus schnell zu erreichen ist.