Titel, Artikelname, Autor:
in 
Bücher Elektronik, Foto
Musik-CDs DVDs, Blu-ray
Spielzeug Software
Freizeit, Sport Haus und Garten
Computerspiele Küchengeräte
Essen und Trinken Drogerie und Bad
Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen

Buch, Hörbücher:

Parteien

Seite 1
Anmerkung zur generellen Abschaffung der politischen Parteien (hors série) - Simone Weil

Anmerkung zur generellen Abschaffung der politischen Parteien (hors série)

Simone Weil

Taschenbuch
Weiterinformieren oder bestellen


Angepasst und ausgebrannt: Die Parteien in der Nachwuchsfalle - Warum Deutschland der Stillstand droht - Thomas Leif

Angepasst und ausgebrannt: Die Parteien in der Nachwuchsfalle - Warum Deutschland der Stillstand droht

Thomas Leif

Gebundene Ausgabe
Weiterinformieren oder bestellen

Im Vorfeld der heißen Phase des Superwahljahres 2009 drängen massenhaft Bücher politischer Kommentatoren auf den Markt, in denen die virulenten Defizite der bundesdeutschen Demokratie beklagt werden. Einen bemerkenswerten Beitrag leistet dazu der S W R-Chefreporter Thomas Leif. In angepasst & ausgebrannt beleuchtet er nicht nur die " Legitimationsvernichtung" von Entscheidungen durch ihre Verlagerung in externe Beratergremien, sondern geht auch den Ursachen für das Schwinden talentierten politischen Nachwuchses und den Gründen für die Zaghaftigkeit bei der Umsetzung durchaus vorhandener Reformbestrebungen nach.

Cliquen & Calqueure, ursprünglich als Titel vorgesehen, hätte - zugegebenermaßen etwas reißerisch - den Nagel besser auf den Kopf getroffen. Analytisch überzeugend zeigt Leif anhand von Fallbeispielen und gestützt auf Interviews, Insiderberichte sowie geheime Strategiepapiere auf, dass sich Deutschland auf dem besten Wege hin zu einer " Postdemokratie" befindet. Ein Begriff, den Colin Crouch eingeführt hat, und der ein Gemeinwesen bezeichnet, in dem zwar pro forma noch gewählt wird und in dem durchaus auch Regierungswechsel vorkommen. Doch der Dauerwahlkampf zwischen den Urnengängen - und die gibt es im föderalistischen Deutschland wahrlich zuhauf - werde derart von konkurrierenden Teams professioneller P R-Experten dominiert, dass Politik immer mehr zum Spektakel verkomme. Während vor den Kulissen publikumswirksam und nicht selten populistisch um ausgewählte Probleme gerungen werde, vollziehe sich die reale Politik hinter der Bühne im geheimen Mauscheln zwischen Regierungen und Eliten, die vor allem die Interessen der Wirtschaft verträten.

" Je mehr sich der Staat aus der Fürsorge für das Leben der normalen Menschen zurückzieht und zulässt, dass diese in politische Apathie versinken, desto leichter können Wirtschaftsverbände ihn - mehr oder minder unbemerkt - zu einem Selbstbedienungsladen machen", zitiert Leif den britischen Sozialwissenschaftler. In diesem Verzicht auf das Primat der Politik sieht er das Triebmittel für die verfassungsrechtlich bedenkliche Selbstdelegitimation der Parteien. - Arnold Abstreiter


Parteienwettbewerb im Bundesstaat: Regelsysteme und Spannungslagen im politischen System der Bundesrepublik Deutschland - Gerhard Lehmbruch

Parteienwettbewerb im Bundesstaat: Regelsysteme und Spannungslagen im politischen System der Bundesrepublik Deutschland

Gerhard Lehmbruch

Taschenbuch
Weiterinformieren oder bestellen


Die Reformverhinderer: Parteien- und Beamtendiktatur in Deutschland - Hartmut Bachmann

Die Reformverhinderer: Parteien- und Beamtendiktatur in Deutschland

Hartmut Bachmann

Taschenbuch
Weiterinformieren oder bestellen


Das Projekt Hannibal: Der Fall Barschel - Eduard Breimann

Das Projekt Hannibal: Der Fall Barschel

Eduard Breimann

Gebundene Ausgabe
Weiterinformieren oder bestellen


Volksparteien ohne Volk: Das Versagen der Politik - Hans Herbert von Arnim

Volksparteien ohne Volk: Das Versagen der Politik

Hans Herbert von Arnim

Gebundene Ausgabe
Weiterinformieren oder bestellen


Das Parteiensystem Italiens im Wandel. Die politischen Parteien und Bewegungen seit Anfang der neunziger Jahre unter besonderer Berücksichtigung der Forza Italia - Damian Grasmück

Das Parteiensystem Italiens im Wandel. Die politischen Parteien und Bewegungen seit Anfang der neunziger Jahre unter besonderer Berücksichtigung der Forza Italia

Damian Grasmück

B, Broschiert
Weiterinformieren oder bestellen


Protestbewegung - Entwicklung, Niedergang, Renaissance. Die Neue Linke seit 1968 - Gerd Langguth

Protestbewegung - Entwicklung, Niedergang, Renaissance. Die Neue Linke seit 1968

Gerd Langguth

B, Broschiert
Weiterinformieren oder bestellen

Entwicklung Niedergang Renaissance. Die neue Linke seit 1968. 1983. 374 Seiten Gr. -8°, Softcover/ Paperback

Die politische Klasse im Parteienstaat (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) - Klaus von Beyme

Die politische Klasse im Parteienstaat (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)

Klaus von Beyme

B, Broschiert
Weiterinformieren oder bestellen


Die Heimatlosigkeit der Macht - Wie die Politik in Deutschland ihren Boden verlor - Franz Walter, Tobias Dürr

Die Heimatlosigkeit der Macht - Wie die Politik in Deutschland ihren Boden verlor

Franz Walter, Tobias Dürr

Gebundene Ausgabe
Weiterinformieren oder bestellen

Gewissermaßen zwei Bücher in einem, und beide sind hervorragend. Einleitungs- und Schlusskapitel bieten zusammen eine glänzende Analyse des gegenwärtigen deutschen Parteienzerfalls (man wünschte, dass das in den Schulen gelesen würde). Der Mittelteil dagegen untersucht für jede der im Bundestag vertretenen Parteien Herkunft, Entstehung und Entwicklung; Schwerpunkt bilden die politischen Milieus Nachkriegsdeutschlands. < P> In den Parteienkapiteln findet man sich als Leser an politische Konstellationen erinnert, die man selbst erlebt, inzwischen aber längst vergessen hat. Eine Erinnerungstour: " Stimmt", sagt man ständig, "so war das seinerzeit!" - Bundesrepublikanische Parteiengeschichte, konzise und pointiert wie man sie selten zu lesen bekommt. < P> Der eigentlich Gewinn jedoch ist, was die Autoren über das Parteiensystem als Ganzes zu sagen haben. Plastisch wird unser aller Selbstbetrug beschrieben: Ständig so tun, als stünden die großen Lösungen an und gleichzeitig mit selbst Teilreformen scheitern zu lassen. Aber, so die Verfasser, dieses Ausbalancieren im Kompromiss sei zugleich auch Kern der Stabilität im Lande. Ständig gerieren sich Politiker als jene " Macher", die sie gar nicht sein dürfen, soll das System weiter stabil bleiben und wir Wähler wollen sie in dieser Rolle sehen. < P> Was die Zukunft bringen wird, wissen auch die Autoren nicht. Aber dass etwas im Busch ist, steht unzweifelhaft fest. Denn das Bedürfnis der Menschen nach überindividueller Orientierung folgt dem nach Essen und Trinken ziemlich dicht in der Reihenfolge, das zeigen ein paar tausend Jahre Geschichte einigermaßen deutlich. Die Macht bleibt nicht lange so heimatlos, wie sie durch die Erosion der Ideologien und - noch wichtiger - der gesellschaftlichen Milieus in den vergangenen zwei Jahrzehnten geworden ist. Fazit: bestes polititsches Buch dieses Frühjahrs. < I>-Michael Winteroll

Erste Seite!
Buch, Hörbücher, Kategorie Parteien
Weitere Seiten:
 1      2      3      4      5      6      7      8      9      10    
Parteien, Nächste Seite

Aktuelle Informationen und Angebote finden Sie auch im Shop meiner Tochter,
Abteilung  Parteien


Buch, Hörbücher: Parteien
Buch, Hörbücher
Politik und Geschichte
Deutsche Politik
Politisches System

Parteien

Allgemein
CDU und CSU
FDP
Grüne
PDS und#047; SED
SPD


24.05.2022  10