Das Brettspiel Solitär

Für Unterwegs auch als Steckspiel bekannt


Bei

Solitär

denkt man natürlich heutzutage an das in Windows enthaltene Kartenspiel. Vor Windows war jedoch das Brettspiel Solitär viel bekannter. Es gibt sogar international verschiedene Brettformen. Der erste Nachweis stammt aus dem Jahr 1687.

Am Anfang wird ein Spielstein entfernt, normalerweise der mittlere. Man darf mit jedem Spielstein nach allen Richtungen über den jeweils benachbarten Spielstein springen, jedoch nicht diagonal. Das geht natürlich nur, wenn das dahinterliegende Feld frei ist. Der übersprungene Spielstein wird entfernt. Man darf keine freien Felder überspringen, auch nicht mehrere Spielsteine. Auch darf man nicht "ziehen".

Ziel des Spiels ist es, am Schluss möglichst wenige Spielsteine übrig zu behalten, im Idealfall einer, denn der kann ja nicht über sich selbst springen. Könner bestimmen sogar vorher, wo dieser eine Stein stehen soll!

Online Solitär spielen

Zum online Spielen bitte zuerst einen Spielstein durch anklicken (antippen) entfernen. Zum Hüpfen erst den Stein anklicken (antippen), der springen soll und dann das leere Feld, auf dem er landen soll.

       
       
       
       
  Züge: 0
Steine: 33
 
© auf das
Grund-Javascript
by Armin Kielack!

Ausführliche Infos über das Spiel bei Erklärung Wikipedia!


Bücher über Spiele:
Brettspiele:
Bücher Elektronik, Foto
Musik-CDs DVDs, Blu-ray
Spielzeug Software
Freizeit, Sport Haus und Garten
Computerspiele Küchengeräte
Essen und Trinken Drogerie und Bad
Erwin's Bücherecke
Zurück
Zu Unterhaltsames, Spiele
Zurück
Zu panoptikum.net